naturheilpraxis  reutlingen

07121 - 493 16 07

Blutanalyse

Diagnostik Blutanalyse

Alle Informationen über den Organismus sind im Blut enthalten. Es fließt auf seinem Weg durch alle Lebensbereiche und Zellen bis in die entferntesten Winkel und sammelt alles auf, was ihm auf seinem Weg begegnet. Als Informationsträger ist es ein kostbares Medium, das unbestechliche Hinweise auf den individuellen Gesundheitszustand eines Menschen gibt.

In jeder Arztpraxis können Sie die üblichen, schulmedizinischen Blut-untersuchungen durchführen lassen. Wenn die Werte  außerhalb der als normal eingestuften Grenzen liegen, kann der Arzt Rückschlüsse auf eine Erkrankung  ziehen. Wie oft aber kommen Patienten in unsere Naturheilpraxen mit einem „normalen“ Blutbild und „gesunden“ Werten, fühlen sich aber krank und haben ausgeprägte Beschwerden.

Der Arzt findet nichts“ – hören wir oft. Das ist Praxisalltag. Warum?

Die schulmedizinische Blutuntersuchung ist richtig, wichtig und notwendig, es handelt sich dabei aber um die Untersuchung der quantitativen Zusammensetzung des Blutes. Die Blutwerte werden untersucht, aber was ist mit den Informationen die das Blut auch zu sammeln in der Lage ist? Um diese Zeichen zu erkennen, bedarf es einer alternativen Blutuntersuchung, welche die qualitative Beschaffenheit des Blutes widerspiegelt.   

Das Blut nimmt auf seinem Weg alles auf, und diese Informationen zeigen sich als bestimmte „Zeichen“  die Aufschluss geben können über das innere Milieu des Organismus. Dieses innere Milieu ist ausschlaggebend für den Gesundheitszustand und das Wohlbefinden eines Menschen.

Mit der Blutanalyse mit der ich arbeite, habe ich ein Instrument zur Verfügung, welches mir ein wertvolles Fundament bietet, die Grundursache einer Erkrankung zu erkennen und entsprechend zu therapieren. Mit dem Test habe ich auch eine gute Möglichkeit den Verlauf einer Behandlung zu kontrollieren und zu erkennen, ob die Behandlung erfolgreich verläuft.

Auch gibt dieser Test mir die Möglichkeit, bereits im Vorfeld krankhafte Veränderungen zu erkennen und zu behandeln. Früherkennung von ungesunden Strukturen, von denen der Patient noch gar keine Beschwerden verspürt, sind ein wichtiges Werkzeug um eventuellen späteren Erkrankungen vorzubeugen.

Vorbeugen ist besser als Heilen